Veranstaltungen

Nachbarschaft ist Kooperation. Deswegen arbeiten wir seit Anfang 2019 mit dem gemeinnützigen Verein basis.wissen.schafft zusammen. Gemeinsam haben wir das Kiezkulturprogramm ausgeheckt.

Auf Wunsch einiger  Nachbar*innen gibt es am 19. Mai einen zweiten Tempelhofer Höfetrödel. Ab sofort könnt Ihr Euch anmelden. Schickt einfach eine Mail mit Namen und Adressen an kiezkultur@basiswissenschafft.de.

Der 24. Mai ist der internationale Tag der Nachbarn. Den wir vor dem Pausini mit der Kieztafel feiern. Heißt, wir sorgen für Tische, Stühle und das hübsche Drumherum, Ihr bringt Essen und Getränke mit.

Für den 16. August planen wir den Langen Abend der Kiezcafés. Mehr Details bekommt Ihr, sobald wir mit unseren Kooperationspartnern Müllerskind , Café Klangwerk und dem Café Kurve die Einzelheiten ausgetüftelt haben: Lesungen, Konzerte, Erzählcafé, Science Slam, Tanzkurs …

Der Tempelhofer Höfetrödel zwischen Alt-Tempelhof und Wolframstraße war schon im vergangenen Jahr ziemlich erfolgreich. In 13 Hinterhöfen, Vorgärten und Toreinfahrten haben Hausgemeinschaften, Mieter*innen, Eigentümer*innen ihre Sachen präsentiert, verkauft, verschenkt – und sind mit den vielen Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch gekommen. In diesem Jahr haben wir uns für die Aktion den 15. September ausgeguckt.

Und weil es so viel Spaß macht und man eine Menge lernen kann, gibt es am 7. November ein weiteres Kiezquiz. Dann schauen wir über den Tempelhofer Tellerrand hinaus und gucken auch nach Neukölln und Kreuzberg.

Das Jahr endet, wie es angefangen hat: mit einem Film. Am letzten Donnerstag vor Heiligabend heißt es bei Kerzen und Keksen, bei Glühwein und Salzstangen wieder einmal Tatsächlich Liebe.

In diesem Sinne, liebe Nachbarinnen, Nachbarn und alle, die es werden wollen: Wir freuen uns, wenn Ihr bei unseren Veranstaltungen dabei seid.


So war es…

Beim dritten Kiezquiz am 7. März ging es natürlich um Tempelhof. Und um Frauen. War immerhin ein Tag vor dem neuen Berliner Feiertag, dem internationalen Frauentag. Das Pausini war richtig voll, viele neue Gesichter und eine Menge Spaß. Und wieder einmal hieß es „Hans im Glück“.

 

Am 21. Februar haben wir Euch zum privaten Kiezkino eingeladen. Ab 19.30 Uhr hieß es „Alles auf Zucker“ – ein sehr süßer Film mit großartigen Schauspieler*innen und stärkstem Berlin-Kolorit.

Love actually

Auch in diesem Jahr war unser Weihnachtsklassikerfilmabend wieder gut besucht. Wir haben dem britischen Premier beim Treppentanz zugeguckt, mit Karen gelitten, über den zynischen Bill geschmunzelt, Sam die Daumen gedrückt und viel Spaß gehabt …

Unser Publikum war wie immer großartig.

Die ostfriesische Teezeremonie

Mit oder ohne Zucker? Milch oder Sahne? Zitrone? Ostfriesen wissen genau, wie man Tee richtig zu bereitet und genießt.

Im Rahmen des mobilen Adventskalenders hat sich das fünfte Türchen bei uns geöffnet.

Im Video auf unserer Facebook-Seite erklärt der Tee-Zeremonienmeister Ralf Nitz, in welcher Reihenfolge Kluntjes und Wölkjes zugegeben werden, warum eine gute Geschichte wichtig ist, der Löffel aber nur eine späte Rolle spielt.

2. Tempelhofer Kiezquiz – jetzt auch mit Fragen zu Schöneberg

2. Tempelhofer Kiezquiz im Pausini ©K. Schwahlen 2018„Puh, da waren ganz schön schwere Fragen bei.“ „Wusstet Ihr, wer Lotte Laserstein ist?“ „Boah, was hat denn der Tag der schlechten Wortspiele mit Schöneberg oder Tempelhof zu tun?“

Auch beim zweiten Tempelhofer Kiezquiz war das Pausini wieder rappelvoll. An den per Los zusammengesetzten Spieltischen kicherten und schwätzten die Spieler*innen wie in besten Grundschulzeiten. Auch wenn die Moderatorin die zweite Frage unterschlagen hatte, wurden die Kreuzchen auf den Spielbögen an die richtige Stelle gesetzt – wenn man die Antwort wusste.

Zum Beispiel, dass der Spreewaldgurke-Vanille-Aufstrich sehr wohl in Tempelhof produziert wird. Oder dass die Leitboys nichts mit Ausziehen zu tun haben, sondern (hoffentlich) die Radwege an der Kolonnenstraße sicherer machen.

50 Fragen aus sechs Kategorien wurden in der ersten Runde tischgemeinsam gelöst. Nach der Pause hieß es dann „Jede gegen jeden“ am Gewinnertisch. Sieger des Abends war Dirk, der ein Frühstück für Zwei im Pausini gewonnen hat.

Leer gingen aber auch die anderen nicht aus, denn unsere lokalen Sponsoren haben uns tatkräftig unterstützt. Deswegen unser Dank an:

Buchhandlung Menger
Blumen Müller
Friseur Kopfsache
Improtheater frei.wild
Hauptstadtseife

Live on Stage: Ausstellung des Tempelhofer Fotografen Dieter Düvelmeyer

Ausstellung des Tempelhofer Fotografen Dieter Düvelmeyer © D. DüvelmeyerDieter Düvelmeyer versteht es in besonderer Weise, Augenblicke voller Intensität, Spielfreude und Ausdruckskraft festzuhalten – Augenblicke, in denen die Musiker völlig bei sich und in ihrer Musik sind.

Tempelhofer Höfe-Trödel

Das war großartig! Zwölf Mietgemeinschaften haben mitgemacht und haben am 9. September ihre Höfe und (Vor)Gärten für Besucherinnen und Besucher geöffnet.

Tempelhof guckte zu, als Deutschland gegen Südkorea spielte

Aber es hat nicht geholfen. Die deutsche Mannschaft hat 0:2 verloren und ist ausgeschieden. Die Stimmung vorm Pausini war trotzdem gut.

Und an der Technik arbeiten wir noch. Wir können ja noch vier Jahre üben.

Eingetaucht: Fotoausstellung von Sarah Rüger

Sarah Rüger ging in ihrer zweiten Ausstellung auf eine fotografische Reise durch sechs Länder. Dabei tauchten Fotografin und Betrachtende gemeinsam immer tiefer in Orte, Lebenswelten und Situationen ein.

Stand in den ersten Bildern die reale Situation im Vordergrund und eröffnete nur eine kleine Reflexion eine zusätzliche Perspektive, so übernahm im Laufe der Reise die Spiegelung zunehmend das Bild.

Tag der Nachbarn

Ein lauer Sommerabend – auch wenn es erst der 25. Mai ist. Nachbar*innen aus der Türkei, Syrien und Korea, Bekannte aus Lichtenrade und Mariendorf, Freundinnen und Freunde aus der Kaiserin-Augusta-Straße und Umgebung. Unser Nachbarschaftsfest hat alles: Ein unverhofftes Wiedersehen nach vielen Jahren, unentdeckte Gemeinsamkeiten, ungewöhnliche Gespräche und unbekannte Gerichte. Und seitdem ein paar Menschen mehr, die sich auf der Straße im Vorbeigehen grüßen und miteinander stehen bleiben und reden. So schön kann Nachbarschaft sein.

Warum es keine Bilder gibt? Der 25. Mai war auch der Tag, an dem die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft trat und viele Leute verunsichert hat, ob und welche Fotos man noch veröffentlichen darf. Hier ist also Eure Fantasie gefragt. Oder Ihr seid beim nächsten Mal einfach selbst dabei und macht (Euch) ein eigenes Bild.

1. Tempelhofer Kiezquiz: Hans im Glück

Rund 30 gut gelaunte Menschen aus der näheren und weiteren Umgebung haben sich einen guten Ratekampf geliefert. Die Fragen waren nicht so leicht, wie anfangs gedacht, ließen manchen staunen und viele lachen.  Gewonnen hat dennoch ein Urtempelhofer. Hans eben. Das nächste Kiezquiz ist für Herbst geplant.

40 Wochen oder so. Lesung mit Thomas Bindernagel (c) Y. Tunger40 Wochen oder so.

Eine Schwangerschaft aus Männerperspektive. Lesung mit Thomas Bindernagel

Impressionen: Aquarelle von Alice BöhmImpressionen

Aquarelle von Alice Böhm

Rundum Tempelhof

Fotos und Lesung von Katrin Schwahlen

Von Engeln und Pferden

Gemälde von Katharina Yvonne Kammeyer